Kurzbeschreibung: Wirtschaftscoaching

Bei dem Wirtschaftscoaching handelt es sich um eine zeitlich begrenzte, prozess- und praxisorientierte Beratungsform zur Unterstützung und Begleitung von Unternehmen und Organisationen. Es richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte.

In Abgrenzung zum externen Berater, der eine fachliche Hilfestellung bietet, begleitet der Coach interne Prozesse, berät in Steuerungsfragen und fördert die Entwicklung von Strategien und Lösungen, die das Unternehmen eigenverantwortlich umsetzen kann, um seine Ziele zu erreichen. Hierfür nutzt der Coach seine breiten Kenntnisse unternehmerischer Strukturen und Abläufe sowie sein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen und wendet moderne und agile Coachingmethoden an. Sie setzen ein gutes psychologisches Grundwissen des Coachs voraus.

Ausführlichere Beschreibung: Wirtschaftscoaching

Das Wirtschaftscoaching beschreibt die lösungsorientierte und praxisnahe Unterstützung und Begleitung in Ausrichtung, Stärkung und Entwicklung eines Unternehmens durch einen dafür ausgebildeten Coach, der neben unternehmensrelevanten Inhalten vor allem auf persönlichkeitspsychologische und zwischenmenschliche Aspekte eingeht.
Gerade in Zeiten der Digitalisierung ergeben sich für Unternehmen neue Herausforderungen und damit wichtige Einsatzgebiete der Wirtschaftscoachs, die in vielen Fällen sehr tiefgehende Transformationsprozesse begleiten: Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung brechen bisherige Strukturen auf, die Komplexität der Aufgaben nimmt zu sowie die Gleichzeitigkeit, mit der sich die Veränderungen vollziehen. Das Wirtschaftscoaching richtet sich vorwiegend an das mittlere und obere Management, an Führungskräfte und Entscheider, die sich diesen Veränderungen stellen müssen. Es umfasst die Strategieberatung und Organisationsentwicklung im Hinblick auf unternehmenskulturelle und -strukturelle Konzepte und deren Umsetzung sowie die Prozessoptimierung. Das Ziel des Wirtschaftscoachings ist es, das nachhaltige wirtschaftliche Wachstum des Unternehmens zu sichern, während die Mitarbeiter als stärkster Hebel in diesem Prozess betrachtet werden. Die meisten Wirtschaftscoaches legen deshalb besonderen Wert auf ein fundiertes Business- und Karrierecoaching, das die Persönlichkeit und individuellen Stärken und Limitierungen des Einzelnen behandelt. Es geht darum, die Kommunikations- und Kritikfähigkeit zu verbessern, Widerstände zu erkennen und Blockaden zu lösen. Neben Einzel- oder Teamcoachings existiert auch das Coaching-on-the-job, bei dem der Coach den Mitarbeiter in seinem Arbeitsalltag begleitet und so einen unmittelbaren Einblick in Arbeitsweise- und umfeld des Klienten bzw. Mitarbeiters erhält. Diese Erfahrung nutzt er in seinem Coaching, um die Handlungsspielräume des Mitarbeiters zu optimieren.

Fazit für Unternehmen:

Wirtschaftscoaching bedeutet vor allem eins: Erhalt und Steigerung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Das OTT Wirtschaftscoaching umfasst folgende Leistungen, die miteinander verzahnt werden können, um nachhaltige Ergebnisse im Unternehmen zu erreichen:

Zurück zur Übersicht Glossar

Sie wollen die Zukunft aktiv gestalten und sie nicht länger nur abwarten?