Mediation und Konfliktlösung

Kurzbeschreibung

Die Mediation ist ein Verfahren zur Krisenintervention und Konfliktbegleitung, bei dem – angeleitet durch einen Mediator – unterschiedliche Parteien daran arbeiten, eine Lösung ihres Konflikts selbst zu entwickeln. Der Mediator hat deshalb keine beratende Funktion im Sinne eines Consultants, sondern unterstützt und leitet die Kommunikation und die Verständigung der unterschiedlichen Konfliktparteien mit dem Ziel, Sachlichkeit in eine von Emotionen geprägte Situation zu bringen.

Mediation und Konfliktlösung

Beschreibung

Eine Störung auf der kommunikativen Ebene, die durch starke Emotionen zusätzlich belastet wird, führt dazu, dass das gemeinsame Ziel verloren geht. Die fehlende Klarheit über die nächsten Schritte und das Aussitzen des Konflikts verstärken die Fronten.

In Zeiten von großem Veränderungsdruck für Unternehmen wächst auch der Druck auf den einzelnen Mitarbeiter. Die meisten Veränderungsprozesse scheitern an mangelnder Kommunikation und fehlender Transparenz. Dabei spielt gerade im Zeitalter der Vernetzung die Kultur des Miteinanders eine zunehmend wichtige Rolle. Ein Coaching kann helfen die Kommunikationsfähigkeit zu verbessern, Konfliktlösungsstrategien und neue, erfolgreiche Verhaltensweisen zu erarbeiten und im Alltag zu festigen. Die Mediation wird dann als Verfahren eingesetzt, wenn zwischen mindestens zwei Parteien konkrete Konflikte bestehen, die durch Anleitung einer unparteiischen dritten Person gelöst werden sollen und die beteiligten Konfliktparteien sich bereit erklärt haben, an einer Einwilligung konstruktiv zu arbeiten.
In diesem Prozess stellt der Mediator seine professionellen Kommunikationstechniken zur Verfügung, unterstützt und moderiert die Parteien, die durch dieses Vorgehen ihre Lösungen selbstbestimmt entwickeln können. Häufig handelt es sich um einen ausgebildeten Coach und Berater mit Zusatzqualifikation als Mediator, der diese Form der Konfliktbewältigung begleitet. Nicht selten bietet es sich zudem an, nach einer erfolgreich abgeschlossenen Mediation ein Gruppen- oder Einzelcoaching anzuschließen, um entwickelte Lösungen und deren Umsetzung nachhaltig zu etablieren.

Fazit für Unternehmen

Mit OTT Mediation werden Störfelder präzise analysiert, neue Möglichkeiten erörtert und Handlungsspielräume erweitert. Altlasten werden bearbeitet und Vertrauen wieder hergestellt. Sind alle am Konflikt beteiligten Personen prinzipiell zu einer Einigung bereit, ist der nächste Schritt die Mediation. Ich biete unter anderem ein strukturiertes Verfahren, bestehend aus sechs Phasen, um ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis zu schaffen, auf der Sachebene zu bleiben und zukunftsorientiert Lösungen zu entwickeln.

Auszug aus meinen Referenzen

Referenzen 1

Digital
Google LLC / Youtube LLC

Mergers & Acquisitions
Allert & Co. GmbH

Influencermarketing
Studio71 GmbH

Immobilien
Immobilien Scout 24 GmbH

Kosmetik
Flaconi GmbH

Vergleichsportale
Verivox GmbH

Telekommunikation
Telefónica Deutschland

Lebensmittelindustrie 
Freiberger Lebensmittel GmbH & Co.
Produktions- & Vertriebs KG

Referenzen 2

Medien & Kommunikation
Axel Springer Media Impact GmbH & Co. KG
DIE ZEIT | Handelsblatt | Wirtschaftswoche | iq media
medien holding:nord GmbH (mh:n / sh:z)
NZZ, Neue Zürcher Zeitung AG
ProSiebenSat.1 Media SE | SMARTSTREAM TV

Mediaagenturen
Mediaplus GmbH & Co.KG
Media Frankfurt GmbH
Pilot München GmbH

Kino- und Aussenwerbung
Jost von Brandis Service Agentur GmbH
Weischer.Media GmbH & Co. KG

Hightech
Hilti Kunststofftechnik GmbH
Toshiba Europe GmbH
Würth-Gruppe – Tunap Group

Softwareentwicklung
Regiondo GmbH

Referenzen 3

Elektronik
Weidinger GmbH Elektrogroßhandel

Erlebnisportale
Jochen Schweizer mydays Holding GmbH

Gaming
ProSieben Games GmbH

Hausgeräte
B/S/H Bosch Siemens Hausgeräte GmbH

HR & Recruiting
Headmatch GmbH & Co. KG

Healthcare
ResMed GmbH & Co.KG

Krankenkassen
SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

Textil
Willy Bogner GmbH & Co. KGaA
Zalando SE