Kurzbeschreibung Psychometrie

Psychometrische Verfahren sind wissenschaftliche Methoden aus der Psychologie, die es ermöglichen, Persönlichkeitseigenschaften zu messen. Die Personaldiagnostik nutzt die Psychometrie, die dazu dient, Mitarbeiter oder Bewerber auf ihre Eignung hin zu analysieren und zu bewerten. Auch für die erfolgreiche Umsetzung von Change Prozessen können die Datenanalysen der Mitarbeiter durch psychometrische Verfahren eine wichtige Grundlage bilden.

Psychometrie bzw. psychometrische Verfahren

Der Begriff der Psychometrie bezeichnet das Teilgebiet der Psychologie, das sich mit Theorie und Methode des psychologischen Messens beschäftigt. Psychometrische Verfahren dienen als psychologische Testverfahren, Beobachtungsinstrumente und psychologische Assessments, bei denen bestimmte Merkmale wie Persönlichkeitseigenschaften, z.B. Gewissenhaftigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Kontaktfähigkeit u.v.m. untersucht werden. Dazu werden den Personen beim Messen unter standardisierten Bedingungen numerische Werte zugeordnet. Nach der Datenerhebung erfolgt die Auswertung und Interpretation der Daten.

Im Rahmen der Personaldiagnostik werden mit Hilfe (zertifizierter) psychometrischer Verfahren wie dem MPPI-18 der People Analytica – Gesellschaft für Personal die Persönlichkeitsmerkmale von Bewerbern und Mitarbeitern identifiziert und analysiert. Durch den Abgleich mit Job-Anforderungsprofilen können so Kandidaten beim Recruiting mit der höchsten Passung ermittelt werden. Ihre fachlichen Kompetenzen werden anschließend durch Arbeitsproben im Assessment evaluiert.

Auf Grundlage der erfassten Daten durch den Einsatz von psychometrischen Verfahren können weitere wichtige Ableitungen generiert werden, z.B. über die Verhaltenstendenzen der Mitarbeiter insgesamt in einem Unternehmen. Eine solche Analyse kann für das Gelingen von Transformationsprozessen elementar sein, da sich antizipieren lässt, wie Change Prozesse in Unternehmen von den Mitarbeitern aufgenommen und umgesetzt werden. Besteht die Belegschaft eher aus Menschen, die offen für neue Erfahrungen und flexibel sind und eine hohe Lernbereitschaft zeigen? Oder überwiegt der Anteil derer, die ein großes Sicherheitsbedürfnis haben und Neuem eher kritisch gegenüber stehen? Diese Fragen entscheiden über die Dauer des Change Prozesses und beeinflussen deshalb die Ressourcen- und Etatplanung. Psychometrische Verfahren können hier wesentlich zur Planungssicherheit beitragen.

Psychometrische Verfahren überlassen Entscheidungen nicht dem Zufall oder der Intuition, sondern liefern eine verlässliche, wissenschaftliche Entscheidungsgrundlage.

Fazit für Unternehmen

Die Persönlichkeit von Bewerbern und Mitarbeitern ist entscheidend, wenn es um den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen geht. Darum ist es wichtig, die Persönlichkeitsstruktur von Mitarbeitern und Bewerbern messen und analysieren zu können und diese Daten bei der Besetzung von Stellen, der Zusammenstellung von Teams und bei Umplatzierungen nutzbar zu machen. Mit psychometrischen Verfahren lassen sich Fehleinstellungen vermeiden und damit immense Kosten einsparen.

Zurück zur Übersicht Glossar

Möchten Sie mehr zu den Themen Personalentwicklung, Personaldiagnostik und Psychometrie erfahren? OTT Personaldiagnostik zeigt, wie Unternehmen Planungssicherheit bei der Neueinstellung und Platzierung von Mitarbeitern erlangen und durch eine optimale Zusammenstellung der Teams ihre Produktivität steigern.